Aktuelles


FVR unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

 

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen. Dies betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle und gilt bis auf Weiteres. Eine eventuelle Fortsetzung des Spielbetriebs wird mit mindestens zwei Wochen Vorlauf angekündigt – im Vordergrund steht dabei immer eine enge Orientierung an der jeweiligen behördlichen Verfügungslage. Der Fußballverband Rheinland verweist bezüglich Test- bzw. Freundschaftsspielen und Training auch hier auf die jeweils gültige behördliche Verfügungslage.

 

Zum Hintergrund der Entscheidung: Wenngleich auf den Fußballplätzen an sich bislang keine Ansteckungsgefahr nachgewiesen werden konnte, machen es die zunehmenden Verschärfungen der Hygieneauflagen – speziell hinsichtlich der Einschränkungen bei der Nutzung von Duschen und Umkleiden – zunehmend schwierig, in Anbetracht der anbrechenden Winterzeit eine verantwortungsvolle Durchführung des Spielbetriebs zu gewährleisten. Darüber hinaus führte die Entwicklung der Pandemielage inzwischen auch zu Beschränkungen bei den Zuschauerzahlen, bis hin zu einem gänzlichen Zuschauerverbot.


5:0 Auswärtssieg in Cochem
Mit einem klaren 5:0 Auswärtserfolg bei der Spvgg Cochem II konnte unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende, nach der Niederlage gegen den TSV Emmelshausen II in der Vorwoche, zurück in die Spur finden. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit entschied man das Spiel im zweiten Durchgang schlussendlich klar zu seinen Gunsten.
Die Reise nach Cochem hatte ungewohnte Umstände. Aufgrund der hohen Corona-Zahlen im Kreis Cochem-Zell, traf sich unsere Mannschaft in Nörtershausen, zog sich dort bereits für das Spiel um und hielt im eigenen Vereinsheim die Besprechung ab. Aus den Autos ging es somit direkt auf den Platz und nach dem Spiel auch direkt wieder nach Hause. Davon lies sich die Conrad-Elf aber nicht aus dem Konzept bringen. Mit dem frühen Pressing der Gastgeber hatte man in den ersten fünf bis zehn Minuten zwar kurzzeitig Probleme, in der Folge fand man aber immer besser ins Spiel und ging nach gut einer halben Stunde gar in Führung. David Roos setzte sich gegen drei Verteidiger durch und schob den Ball aus 16 Metern ins rechte untere Toreck. Dies stellte, in einer bis dahin sehr ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten, auch den Halbzeitstand dar.
Im zweiten Durchgang brachte man sich zu Beginn selbst etwas in Bedrängnis, als man den Ball zwischen Torwart und Verteidigern hin und her spielte und diesen durch Unkonzentriertheiten fast verlor. Die Cochemer nahmen die Einladung allerdings nicht an und so erzielte man genau zum richtigen Zeitpunkt, wenn auch sehr glücklich, dass 2:0. David Roos behauptete den Ball am Mittelkreis und legte nach rechts auf den aufgerückten Außenverteidiger Stefan Röhrig ab, der den Ball von der Mittellinie im Tor unterbrachte. Der als Steilpass gedachte Ball sprang am 16er auf und über den verdutzten Cochemer Keeper hinweg ins Tor. Im Anschluss war die Cochemer Gegenwehr gebrochen und unsere SG erspielte sich zahlreiche weitere Chancen. Timo Liesenfeld nutzte eine davon, nach Hackenvorlage von Medes Pfoo, zum 3:0. Der Vorlagengeber belohnte sich wenig später selbst für sein starkes Spiel und schoss, nachdem er sich gegen zwei Verteidiger gut durchgesetzt hatte, vom linken Sechzehner-Eck sehenswert oben rechts zum 4:0 ein. David Roos war es vorbehalten, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage den 5:0 Schlusspunkt zu setzen.
Damit festigt unsere Mannschaft mit 12 Punkten nach 8 Spielen einen gesicherten Platz im Mittelfeld und baut den Vorsprung auf den Tabellenkeller aus. Am kommenden Wochenende spielt man um 14.00 Uhr zu Hause gegen die SSG Lutzerath.

Hunsrücker veranstalten Fußballfest in Tansania

 

Anfang Dezember begab sich unser Vorstandsmitglied Lars Vogt auf die Reise nach Liuli, einer kleinen Stadt am Malawisee in Tansania. Im Gepäck; einige Fußbälle und 4 Trikotsätze (u.a. gespendet von unserem Sportverein).

 

Nach 12 Std. Flug, 2 Tagen Busfahrt quer durch das ganze Land und einem Zwischenstopp beim Bischof von Ruvuma kam er an seinem Zielort an.

Für Lars war das Projekt “Fußball“ das erste Projekt in Afrika. Seine Verlobte besucht schon seit Jahren regelmäßig Liuli und unterstützt dort das ortsansässige Krankenhaus mit Projekten in Eigenregie bzw. mit dem in Kastellaun ansässigen Förderverein für das Krankenhaus in Liuli „Friends of Annes“.

Die Nyassaregion, in der sich auch Liuli befindet, ist eine sehr strukturschwache Gegend. Das Durchschnittseinkommen liegt gerade einmal bei unter einem Euro am Tag. Daher sind solche gesellschaftliche Events, wie das Fußballturnier, eine willkommene Abwechslung.

Zu dem Fußballturnier am Nachmittag waren nicht nur vier Mannschaften auf dem Sportplatz, sondern fast der ganze Ort und auch Zuschauer aus den Nachbardörfern waren auf den Beinen, um bei dem Event zu sein. Es wurde afrikanische Musik gespielt und auch der Bischof war extra mit vier Priestern aus der fünf Stunden entfernten Stadt angereist, um dem Fußballturnier beizuwohnen.

 

Gespielt wurde mit vier Teams: die heimischen Motorradfahrern „Boda Boda“, dem lokalem Freizeitteam „Chicago“, der Mannschaft des Krankenhauses St. Annes „Mamba“ und der lokalen Fußballmannschaft „Pomonda“. Sowohl im ersten Spiel vom Team Mamba, in dem auch unser Vorstandsmitglied mitspielte, als auch im zweiten Spiel, musste der Sieger am Elfmeterpunkt gefunden werden.

 

Im Finale sah man sehr guten Fußball vom Krankenhausteam Mamba und dem lokalen Fußballteam Pomonda.

Knapp, aber verdient, setzte sich nach 30 Minuten Pomonda mit 1:0 durch. Jedoch waren nicht nur die Turniergewinner als Sieger vom Platz gegeangen, sondern jeder einzelne Spieler durfte sich an diesem Tag als Gewinner fühlen. Jedes Teammitglied durfte zu ihrer großen Freude das Trikot, die Hose und die Stutzen, mit denen sie gespielt hatten, mit nach Haus nehmen. Zudem bekam jede Mannschaft, für ihre gute Leistung, einen Lederball von Lars Vogt überreicht.

 

Ein wohl unbeschreibliches Gefühl für alle Beteiligten, die ein verletzungsfreies, faires und vor allem friedliches Fußballfest erleben durften.

 


Vorstand des FCNU verbringt schöne Stunden mit Gründungsmitgliedern

Im Rahmen der 70-Jahrfeier des FC Nörtershausen-Udenhausen wurden die noch lebenden Gründungsmitglieder (6) des FCNU geehrt. Dabei wurden Sie eingeladen, zusammen mit dem Vorstand, bei einer Schiffsfahrt und anschließendem Mittagessen einen gemeinsamen Tag zu verbringen.

Dieses Versprechen hat der Vorstand am Sonntag, den 22. September 2019 eingelöst.
Los ging es um 09:30 Uhr. Getroffen wurde sich auf dem “alten Kirchplatz“. Dort wurden die Gründungsmitglieder, zusammen mit ihren Partner, vom Vorstand abgeholt und los ging es in Richtung Alken.

Dort angekommen begab man sich, bei bestem Spätsommerwetter, auf die MS Goldstück. Bei einer ruhigen Schiffstour über die Mosel kamen alle, ob jung oder alt, auf ihre Kosten. Egal ob über die Anfänge im Sportverein (…wie war das denn damals?) oder über Themen aus dem Dorf: Gesprochen wurde über “Gott und die Welt“. Der Schoppen Wein rundete die harmonische Stimmung ab. Im Anschluss an die Zweistündige Schiffstour hat man bei einem gemeinsamen Mittagessen den schönen Vormittag ausklingen lassen.

Der Vorstand des FC Nörtershausen-Udenhausen bedankt sich auf diesem Weg nochmal bei allen Gründungsmitgliedern und ihren Partnern für den ereignisreichen und schönen Tag.

 

Weitere Bilder gibt es hier!


Festwochenende war ein voller Erfolg!

 

Am vergangenen Wochenende fand die 70-Jahrfeier des FC Nörtershausen-Udenhausen statt. Der erste Abend stand dabei voll und ganz im Zeichen der kleinen Heidi aus Nörtershausen. Im Festzelt auf dem Sportgelände in Nörtershausen beeindruckte der Musikverein Löf die zahlreichen Besucher. Hierbei kam ein hoher Erlös für Heidi und die Familie zu Gute.

 

Am Samstag...

zum vollständigen Bericht

zu den Bilder

NEWS



Bericht E-Jugend Rückrunde


Nachdem man eine erfolgreiche Hinrunde auf dem 3. Platz beenden konnte, stand für die Jungs und Mädels der JSG die Hallenrunde auf dem Programm. Das Trainerteam um Staaden, Roos und Sonne meldeten hierfür eine Mannschaft. Da die erste Aufwärmrunde ausgefallen ist, startete man mit einer Woche Verspätung in die Hallensaison. In der zweiten Aufwärmrunde merkte man, dass...

 

Zum vollständigen Bericht

Kommende Spiele - Senioren



Infos


Unsere JSG-Junioren

 

Infos zu den einzelnen Mannschaften von der D- bis zur A-Jugend finden Sie unter: www.jsg-mosel-hunsrück.de

 

Ansprechpartner sind unsere Jugendleiter.

Die Kontakte gibt es unter Mein Verein - Vorstand

Verstärkung gesucht!


Tischtennisgruppe sucht neue Mitglieder

Die Tischtennisgruppe des FC Nörtershausen-Udenhausen spielt jeden Donnerstag, ab 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Nörtershausen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können gerne zu einem Schnuppertraining kommen. Das Tischtennis wird als Freizeitsport betrieben, d.h. das Spaß am Spiel im Vordergrund steht. Interessierte können sich gerne bei Übungsleiter Jürgen Witsch oder bei jedem Vorstandsmitglied anmelden oder einfach mal vorbei kommen.

 

 

Pilates-Gruppe sucht Verstärkung

Die Pilates-Gruppe des FC Nörtershausen-Udenhausen sucht Verstärkung. Das systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur findet jeweils mittwochs von 18.25 bis 19.25 Uhr im Gemeindesaal in Nörtershausen statt. Wer Interesse und Lust hat, einfach mal vorbeischauen.

 

Wir freuen uns auf Euch!