SG Nörtershausen-Udenhausen/Oppenhausen I - SG Dickenschied 3:2 (3:1)

 

Die erste Mannschaft gewinnt ihr Heimspiel in Oppenhausen gegen die SG Dickenschied mit 3:2 und macht es dabei am Ende unnötig spannend.
Mit einer sehr offensiven Ausrichtung schickte Trainer Ulli Feldheiser seine Mannschaft auf den holprigen Rasenplatz in Oppenhausen.

 

Den ersten Akzent setzten jedoch die Gäste. Nach nur drei Minuten konnte der gegnerische Stürmer eine Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft unserer SG zum 0:1 nutzen. In der Folge dominierte die Heimelf das Geschehen jedoch. Zahlreiche Abschlüsse und gute Torgelegenheiten waren das Ergebnis. Der gut aufgelegte Christian Staaden setzte sich in Minute 14 stark durch und markierte den Ausgleich. Nur fünf Minuten später stand er richtig um zum 2:1 abzustauben. Und kurz vor der Halbzeitpause zeigte er erneut seinen Torriecher, als er nach einem Schuss von Medes Pfoo, den der gegnerische Torwart nur abklatschen lassen konnte, erneut richtig stand und zur beruhigenden 3:1 Führung einschob.

 

Bemerkenswerte Szene im Anschluss vom Dickenschieder Kapitän Niclas Pleitz: Nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der auf Elfmeter für Dickenschied entschieden hatte, gab Pleitz zu, dass kein Foulspiel vorgelegen hatte. Der Schiedsrichter revidierte seine Elfmeterentscheidung daraufhin.
Großartige Fairplaygeste!!!

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste auf einmal besser ins Spiel. Die Heimelf trat nicht mehr so aggressiv gegen den Ball auf und leistete sich zu viele einfache Fehler, wodurch man den Gegner stark machte. Daraus resultierte, dass Keeper Michael Retzmann immer wieder gefordert war. In der 71. Minute konnte aber auch er nichts mehr machen, als die Gäste zum 3:2 trafen. Fortan musste man ein wenig zittern, rettete die drei Punkte schlussendlich aber übers Ziel und kann sich nun über 10 Punkte nach sechs Spieltagen freuen.