SG Buchholz/NU/O. - SG Soonwald/Simmern 6:1 (0:1)

 

Das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2017 gewann die SG Buchholz letztendlich souverän gegen den Tabellenletzten SG Soonwald mit 6:1.

Dabei fand unsere Erste in Halbzeit Eins alles andere als gut in die Partie. Während man in den ersten Minuten noch souverän agierte und sich gute Chancen heraus spielte, allerdings zu oft in die Simmerner Abseitsfalle tappte, verlor man ab der 20 Minute total den Faden und agierte Defensiv viel zu passiv und ungenau in den eigenen Aktionen nach vorne. Hinzu kam, dass die Gäste nach einem berechtigten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gingen und diese Führung bis zum Seitenwechsel verteidigten.
In Halbzeit zwei zeigte die Heimelf dann ein anderes Gesicht, spielte endlich wieder Fußball und kam zum verdienten Ausgleich durch Stefan Röhrig in der 51. Minute. Fünf Minuten später setzte Yannick Ackermann den Ball aus 16 Metern an den Pfosten, den Abstauber verwertete Joshua Schink zum 2:1. Von nun an hatte die SG Buchholz das Spiel vollkommen im Griff und legte nach. Joshua Schink traf, freistehend vor dem Tor zum 3:1, David Roos legte mit einem frechen Heber aus 16 Metern kurz drauf zum 4:1 nach. Wiederum Joshua Schink mit seinen Saisontreffern 19 und 20, einmal mit etwas Glück und einmal nach herausragender Vorarbeit durch Jan Meidt,
erhöhte schlussendlich auf 6:1.

Somit festigt die SG Buchholz ihren Platz im Mittelfeld der A-Klasse und hält den Abstand auf die Abstiegsränge.