SG Nörtershausen-Udenhausen/Oppenhausen - SG Laudert-W. 4:0 (1:0)

 

Die erste Mannschaft der SG Nörtershausen-Udenhausen/Oppenhausen landete am vergangenen Wochenende einen wichtigen ‘Dreier‘ im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohte SG Laudert-Wiebelsheim. Nach 90 Minuten stand ein deutlicher 4:0 Heimsieg über den Aufsteiger zu buche.


Mit einer offensiveren Spielweise versuchte die Elf von Coach Uli Feldheiser die Gäste von Beginn an unter Druck zu setzen und erzwang dadurch viele lange Bälle, die einfach verteidigt werden konnten. Man selbst versuchte durch gutes Aufbauspiel und präzise Pässe in die Tiefe selbst gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Der als Stürmer aufgestellte Christian Staaden tauchte in den ersten 30 Minuten dreimal allein vor dem gegnerischen Torwart auf, wurde aber jeweils aus Abseitsgründen zurückgepfiffen. Die SG NU/O hatte deutlich mehr vom Spiel, kam aber dennoch kaum zu gefährlichen Torabschlüssen und suchte oftmals das Glück aus der zweiten Reihe. Zu selten schaffte man es, vor allem über die Außenpositionen, hinter die gegnerische Abwehrkette zu kommen und Gefahr von der Grundlinie auszustrahlen. Die Gäste blieben durch Kontersituationen stets gefährlich, scheiterten aber ein ums andere Mal am glänzend aufgelegten Jan Sonne, der im Tor ein herausragendes Debüt feierte und eine hohe Sicherheit ausstrahlte. Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch noch das 1:0 für die Heimelf. Linksverteidiger Stefan Röhrig bekam den Ball 38 Meter vor dem gegnerischen Kasten quergespielt, dribbelte noch einige Meter und zog dann wuchtig ab. Die Kugel schlug unhaltbar für den Gästekeeper im Tor ein. Direkt im Anschluss beinahe das 2:0. Yannick Ackermann schickte Manuel Kuhn auf die Reise, der den Ball, freistehend vor dem Gästetor, am Gehäuse vorbei lupfte. So ging es mit einem knappen 1:0 in die Pause.


Für den zweiten Durchgang nahm sich unsere SG vor, schnell das 2:0 nachzulegen um jegliche Zweifel am Heimsieg schnell zu beseitigen. Dies gelang in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit jedoch überhaupt nicht und die Gäste hatten zu diesem Zeitpunkt ihre stärkste Phase. Den gefährlichsten Abschluss bildete dabei ein Freistoß von der Strafraumgrenze, den Jan Sonne stark parierte. Dies schien wie ein Weckruf zu wirken, denn im Anschluss war unsere Elf wieder spielbestimmend und legte endlich das 2:0 nach. Sören Glesius rauschte entschlossen in eine Ecke von der rechten Seite rein und wuchtete den Ball per Kopf in die Maschen (71.). Fortan spielte fast nur noch die Heimelf und hatte die ein oder andere gute Chance, das Ergebnis zu erhöhen. Schlussendlich sorgte eine scharf hereingetretene Ecke von Stefan Röhrig in der 84. Minute, die von einem Bein des Lauderter Verteidigers ins eigene Tor gelenkt wurde, für das 3:0. Nur 4 Minuten später schloss der eingewechselte Joshua Schink einen schön vorgetragenen Angriff entschlossen und sicher zum 4:0 ab.


Ein wichtiger Sieg im letzten Heimspiel des Jahres! Die SG steht mit 17 Punkten zwar weiterhin nur auf dem 11. Tabellenplatz, ist nun aber punktgleich mit Dickenschied, Bremm und der SG Biebertal, bei der man am nächsten Sonntag um 14.45 Uhr antritt.