SG Nörtershausen-Udenhausen/Oppenhausen - SpvGG Chochem 2:5 (1:1)

 

Am Wochenende gab es keine Punkte für unsere erste Mannschaft. Mit 2:5 verlor man das Heimspiel gegen den Tabellenführer SpvGG Cochem am Ende deutlich.


Dabei startete die Feldheiser-Elf gut in die Partie und lies in den ersten 45 Minuten des Spiels kaum etwas gefährliches zu. Durch konsequentes Zweikampfverhalten und geschicktes Zustellen der Räume kam der Gast von der Mosel selten zur Entfaltung, während man selbst immer wieder offensive Nadelstiche setzen konnte. So auch in der 27. Minute, als Felix Ptakowski, nach gutem Kombinationsspiel in Szene gesetzt, im gegnerischen Sechzehner die Übersicht behielt und zu Timo Liesenfeld querlegte, der zum viel umjubelten 1:0 einschieben konnte. Leider währte die Freude nur kurz, denn im direkten Gegenzug kam Cochem zum Ausgleich, als nach einem Eckball, wie schon in der Vorwoche gegen Werlau, schlampig verteidigt wurde. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.


Im zweiten Durchgang erhöhte der Tabellenführer nochmals den Druck, doch unsere Defensive hielt weiterhin mit viel Einsatz dagegen und konnte den Punkt vorerst verteidigen. In der 65. Minute gelang den Gästen dann der Führungstreffer. Nachdem Torwart Michael Retzmann noch 2 Schüsse aus kurzer Distanz parieren konnte, zappelte der Ball beim dritten Abschluss im Netz. In der Folge war die Gegenwehr gebrochen und es wurde den Cochemern zu einfach gemacht, weitere Treffer zu erzielen, sodass das 1:3, das 1:4 und das 1:5 in den Spielminuten 71 bis 79 folgte. Christian Staaden konnte kurz vor Schluss Ergebniskosmetik betreiben und zum 2:5 verkürzen, was den Endstand bedeutete.


Nachdem man lange Zeit gut dagegen halten konnte fiel das Ergebnis am Ende vielleicht ein Tor zu hoch aus. Dennoch war der Sieg der Gäste schlussendlich verdient.